Update - BANKETTprofi 9.0

BANKETTprofi 9.0 Update

Grundsätzliches für alle Installationsarten

ACHTUNG:

Prüfen Sie vor der Installation die entsprechenden Systemvoraussetzungen für die zu installierende BANKETTprofi Version. Von einer Installation auf Systemen, die den Mindestanforderungen nicht genügen, raten wir dringend ab.

Beachten Sie die Hinweise des Herstellers Ihres Betriebssystems und installieren Sie alle empfohle­nen Service-Packs, Patches und Hotfixes zu dem von Ihnen erworbenen Produkt.


WICHTIG:

-    Bitte lesen Sie die Installationsanweisung aufmerksam durch bevor Sie die Anweisungen Schritt für Schritt durchführen.

-    Die Installationsanweisung beschränkt sich auf das Wesentliche. Das bedeutet, dass alles, was hier beschrieben wird, für die Installation wichtig ist.

Für eventuelle Fehler, die zu Datenverlusten führen,
übernimmt die Firma BANKETTprofi GmbH keinerlei Haftung.

-    Es gibt drei Möglichkeiten den BANKETTprofi zu installieren:

als Einzelplatz:
Auf dem Arbeitsplatz, für den Sie eine lokale BANKETTprofi Lizenz, bzw. eine Externes Arbeiten-Lizenz erworben haben.

als Server:
Auf dem Server-Rechner, wenn Sie eine Server-Lizenz erworben haben.

als Client:
Auf einem Arbeitsplatz, wenn Sie eine Server- (Mehrplatz-) Lizenz erworben haben.

-    Achten Sie beim Arbeiten mit Ihrer Datenbank immer darauf, dass es sich um Ihre aktuellen Daten handelt. Prüfen Sie dies anhand der Datums-Angabe unter „geändert am“! Bevor Sie mit der BpData agieren, drücken Sie in der Verzeichnis-Übersicht (z.B. Windows-Explorer) die F5-Taste, um die Ansicht aller Einträge zu aktualisieren.

Erst wenn die neue BANKETTprofi Version reibungslos läuft und Sie sicher wissen, dass aus den alten Dateien keine Informationen mehr benötigt werden, darf die vorherige BANKETTprofi Version deinstalliert werden.

1. Vorgehensweise bei einem Update von BANKETTprofi 810

Um das BANKETTprofi 9.0 Update durchzuführen, müssen Ihre Daten für die neue BANKETTprofi Plattform vorbereitet werden. Aktualisieren Sie Ihr System dazu auf die BANKETTprofi Version 810x01 oder höher.

Die Datenübernahme erfolgt durch einen Datenexport / -import. Der gesamte Inhalt Ihrer Datenbank wird aus BANKETTprofi 810 exportiert. Anschließend wird mit BANKETTprofi 9.0 eine neue Datenbank erzeugt und die Daten importiert.

Das benötigte BANKETTprofi 810 Versionsupdate finden Sie unter:

http://www.bankettprofi.de/ftp/Bp810/Installation/BpEp810x_Win.exe

Informationen zur Durchführung des Versionsupdates finden Sie unter:

http://www.bankettprofi.de/ftp/Bp810/Dokumentation/BpEp_Versionsupdate_810.pdf

WICHTIG:
Ihre BANKETTprofi 810 Datenbank kann nicht direkt auf BANKETTprofi 9.0 aktualisiert werden.

Der „Datenexport / -import“ ist ein notwendiges Verfahren um Ihre Daten auf die neue BANKETTprofi Plattform zu migrieren. Hierfür sind mehrere Schritte notwendig, die alle in dieser Dokumentation beschrieben werden. Um Fehler oder Datenverluste zu vermeiden, folgen Sie bitte Schritt für Schritt den Anweisungen dieser Dokumentation.

Beim Update von älteren BANKETTprofi Versionen (z.B. BANKETTprofi 800) können weitere Zwi­schenupdates notwendig sein. Setzen Sie sich hierfür bitte mit dem Hersteller in Verbindung.

2. Die BANKETTprofi 9.0 Installation

Vergewissern Sie sich zunächst, dass auf dem Laufwerk, auf dem der BANKETTprofi Einzelplatz in­stalliert werden soll, ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht. Es sollte mindestens 1 GB für die Installation und die 4-fache Größe Ihrer bisherigen Datenbank an freiem Speicherplatz zur Verfügung stehen.

Melden Sie sich am Betriebssystem als Administrator an und beenden Sie alle Anwendungen auf dem Arbeitsplatz.

Starten Sie die BANKETTprofi Installationsdatei „BpEp_9.0_Update.exe“, die Sie per Downloadlink oder DVD erhalten haben und folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm.

WICHTIG:
Beachten Sie hierbei, dass das Entpacken der Dateien je nach System einige Zeit in Anspruch neh­men kann.

Zu Beginn erhalten Sie den Willkommens-Dialog. Bestätigen Sie diesen mit „Weiter“.

Im folgenden Dialog können Sie das Zielverzeichnis für Ihre BANKETTprofi Installation auswählen. Legen Sie den Pfad fest und bestätigen mit „Weiter“.

img_001

WICHTIG:
Auf Grund der mit Windows Vista eingeführten Benutzerkontensteuerung (UAC), darf BANKETTprofi unter Windows Vista und aktuelleren Betriebssystemen nicht in „C:\Programme“ installiert wer­den. Wählen Sie dort immer den Standard oder einen alternativen Pfad aus.

Über den Setuptyp können Sie festlegen, ob Sie den BANKETTprofi Einzelplatz vollständig oder mit angepassten Features installieren möchten. Wählen Sie zwischen „Vollständig“ oder „Benutzerde­finiert“ und klicken auf „Weiter“.

img_002

WICHTIG:
Bei der vollständigen Installation wird die Remote Support Software „pcvisit ProfiSupport“ installiert. Möchten Sie die Installation dieser Software verhindern, wählen Sie diese bitte unter „Benutzerdefi­niert“ ab.

Wenn Sie alle Einstellungen für die Installation korrekt vorgenommen haben, klicken Sie bitte im Dia­log „Bereit das Programm zu installieren“ auf „Installieren“.

Das BANKETTprofi Einzelplatz Update wird nun im zuvor angegebenen Verzeichnis installiert. Sofern Sie Apple QuickTime nicht bereits auf dem System installiert haben, erhalten Sie am Ende der Instal­lation folgende Abfrage:

img_003

Bitte Bestätigen Sie diesen Dialog mit „Ja“ und führen Sie das QuickTime Setup vollständig durch.

WICHTIG:
Zur korrekten Funktionsweise der BANKETTprofi Anwendung ist die Software Apple QuickTime erfor­derlich. BANKETTprofi greift an verschiedenen Programmstellen auf QuickTime Codecs zu. Ist dieses Programm nicht installiert, kann es zu unerwarteten Fehlermeldungen kommen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Installation erhalten Sie einen Dialog mit dem Hinweis „InstallS­hield Wizard abgeschlossen“. Klicken Sie auf „Fertigstellen“ um die Installation zu beenden.

3. Sicherheitseinstellungen

Die Windows Anwender, die mit BANKETTprofi arbeiten, müssen Schreibrechte auf das Installations­verzeichnis (inkl. Unterverzeichnisse) „BANKETTprofi 9.0“ besitzen.

Die NTFS-Berechtigung wird bei der BANKETTprofi Installation automatisch angepasst. Der lokalen Benutzergruppe „Benutzer“ wird der „Vollzugriff“ auf das Installationsverzeichnis gewährt.

4. PDF-Ausgabe – Die PDFCreator Installation

Um die integrierte PDF-Ausgabe verwenden zu können, wird das kostenfreie Programm „PDFCreator“ benötigt.

Laden Sie sich hierfür die PDFCreator in der Version 1.2.3 von der Herstellerseite www.pdfforge.org herunter und installieren PDFCreator. Bitte beachten Sie, dass aktuell neuere PDFCreator mit BANKETTprofi nicht kompatibel sind.

WICHTIG:
Auch wenn Sie die Anwendung „PDFCreator“ auf einem Windows Server installieren, verwenden Sie bitte die Installationsart „Standardinstallation“.

5. BANKETTprofi 810 Datenexport

WICHTIG:
Der Export Ihrer Daten kann je nach Größe Ihrer Datenbank und der Leistungsstärke Ihres Computers mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Um eine möglichst geringe Ausfallzeit zu erzielen, empfehlen wir Ihnen den Export außerhalb Ihrer Geschäftszeiten (z.B. über Nacht) zu starten.

Sie können mit dem BANKETTprofi 9.0 Update anschließend am Folgetag fortfahren. Der Import Ihrer Daten wird in deutlich kürzerer Zeit ausgeführt.

Starten Sie BANKETTprofi 810 und melden sich mit dem Benutzer „Administrator“ an. Nachdem Sie Ihren BANKETTprofi auf die Version 810x01 oder höher aktualisiert haben, erscheint in der Funk­tionsleiste unter der Registerkarte „Profil“ der Eintrag „Upgrade BANKETTprofi 9.0“. Mit diesem Menüpunkt können Sie den Datenexport für das BANKETTprofi 9.0 Update starten.

img_004

WICHTIG:
Da Benutzereingaben, die während dem Export durchgeführt werden, nicht exportiert werden können, wird die Datenbank für die Laufzeit des Exports für Änderungen gesperrt.

Um Datenverlust zu vermeiden, empfehlen wir die Anwendung nach erfolgreichem Datenexport un­verzüglich zu beenden.

Unternehmensspezifische Function-Layouts können nicht direkt in BANKETTprofi 9.0 übernommen werden. Diese Layouts sind in der Datei „BANKETTprofi_810.4DA“ gespeichert. Damit Ihnen diese Function-Layouts auch unter der neuen Version zur Verfügung stehen, senden Sie uns diese Datei bitte per E-Mail zu. Wir werden Ihnen diese Function-Layouts mit einem Versionsupdate zur Verfü­gung stellen.

Sollten Sie unternehmensspezifische Function-Layouts verwenden, werden Sie vor dem Export mit einem Hinweis und der genauen Pfadangabe zur „BANKETTprofi_810.4DA“ informiert.

img_005

Nachdem Sie die Funktion per Doppelklick gestartet haben, erscheint die folgende Meldung.

img_006

Sobald Sie diese Meldung mit „Sperren“ bestätigt haben, wird Ihre Datenbank für Änderungen ge­sperrt und der Export gestartet.

img_007

Nach erfolgreichem Abschluss des Exports erhalten Sie folgenden Hinweis:

img_008

Die Exportdateien wurden vollständig im BANKETTprofi 810 Installationsverzeichnis in das Unterver­zeichnis „Database\DB_Upgrade_900“ gespeichert.

Beispiel: C:\BANKETTprofi\BANKETTprofi_810\Database\DB_Upgrade_900

Bitte beenden Sie die Anwendung und beginnen mit der Datenmigration.

6. Datenmigration

Öffnen Sie das BANKETTprofi 810 Installationsverzeichnis im Windows Explorer und wechseln in das Unterverzeichnis „Database“. Schneiden Sie den Ordner „DB_Upgrade_900“ mit der Tastenkombi­nation STRG+X aus.

Wechseln Sie nun in das BANKETTprofi 9.0 Installationsverzeichnis und öffnen das Unterverzeichnis „Daten“. Fügen Sie den Ordner „DB_Upgrade_900“ mit der Tastenkombination STRG+V ein.

img_009

7. Der erste Start des BANKETTprofi 9.0

Starten Sie jetzt den neuen BANKETTprofi Einzelplatz mit einem Doppelklick auf die Desktop-Ver­knüpfung „BANKETTprofi 9.0“.

Es öffnet sich die Abfrage nach Ihrer Datendatei. Klicken Sie auf „Erzeugen“ um eine neue Daten­bank zu erstellen.

img_010

WICHTIG:
Sie sollten für Ihre neue Datenbank einen für Sie sinnvollen Dateinamen verwenden. Sie können sich dabei am Dateinamen Ihrer 810er Datenbank orientieren. Häufig wird der Dateiname mit dem Präfix „BpData“ gefolgt von einem „unternehmensspezifischen Betriebskürzel“ vergeben.

Beispiel: BpDataMuster-Catering.4DD

Damit der Import Ihrer 810er Daten ausgeführt werden kann, muss die neue Datenbank immer in dem Verzeichnis gesichert werden, in das Sie den Ordner „DB_Upgrade_900“ kopiert haben.

Wenn Sie bisher den Anweisungen dieser Dokumentation gefolgt sind, sollte die Datenbank in „C:\BANKETTprofi\BANKETTprofi 9.0\Daten“ gespeichert werden.

Wechseln Sie im Dialog „Neue Datendatei anlegen“ in das Verzeichnis „C:\BANKETTprofi\BANKETTprofi 9.0\Daten“ und vergeben einen Dateinamen für Ihre Datenbank. Bestätigen Sie den Dialog mit „Speichern“.

img_011

Der Import der BANKETTprofi 810 Exportdateien wird nun automatisch gestartet. Sie werden mit ei­nem Fortschrittsbalken über den aktuellen Status informiert.

WICHTIG:
Je nach Leistungsstärke Ihres Computers kann dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

Nach dem der Datenimport erfolgreich beendet wurde, erhalten Sie folgende Meldung:

img_012

Schließen Sie diese Meldung über das „X“ im Titelbalken und melden sich mit dem Benutzer „Administrator“ und dem Kennwort „Profi“ an.

img_013

Nun wird die Konvertierung Ihrer Datendatei ausgeführt.

img_014

Nach Abschluss der Konvertierungen erhalten Sie diesen Hinweis-Dialog:

img_015

Bestätigen Sie den Dialog mit einem Klick auf „OK“. Die BANKETTprofi Anwendung wird automatisch beendet.

Ab dem nächsten Neustart können Sie sich mit Ihrem gewohnten Benutzernamen und Kennwort an­melden.

8. Daten prüfen

Die Funktion „Daten prüfen“ überprüft Ihre Daten nach bekannten Datenschiefständen, deren Ursa­chen bisher nicht bekannt sind und kann diese je nach Test auch beheben.

Wir empfehlen Ihnen Ihre Daten unmittelbar nach Abschluss des BANKETTprofi 9.0 Updates mit die­ser Funktion zu testen.

Starten Sie hierfür BANKETTprofi 9.0 mit dem Benutzer „Administrator“. Wechseln Sie in der Funk­tionsleiste auf die Registerkarte „Profil“ und öffnen den Eintrag „Technische Einstellungen“. Kli­cken Sie auf die Funktion „Daten prüfen“.

img_016

Im Dialog „Daten prüfen“ werden die einzelnen Tests und deren Beschreibung aufgeführt. Wir emp­fehlen nach dem Update alle Tests auszuführen. Klicken Sie hierfür auf „Prüfen“.

img_017

Die Test-Ergebnisse werden in der Spalte „Status“ angezeigt. Wurden durch einen Test fehlerhafte Daten ermittelt, wird diese Zeile rot markiert und mit dem Status „Fehler“ gekennzeichnet.

Sollte bei Ihnen ein oder mehrere Tests fehlerhaft abgeschlossen werden, setzen Sie sich zur Fehler­behebung bitte telefonisch mit unserem Support in Verbindung.

9. Neue Dateitypen

Die BANKETTprofi 9.0 Datenbank besteht aus den folgenden vier Dateien.

-       BpDataBetrieb.4DD (= Datendatei)

-       BpDataBetrieb.4Indx (= Indexdatei zur Datendatei)

-       BpDataBetrieb.journal (= Logbuch zur Datendatei)

-       BpDataBetrieb.Match (= Linkdatei zur Datendatei)

Diese vier Dateien müssen zukünftig für eine manuelle Datensicherung kopiert werden.

Ab BANKETTprofi 9.0 existieren keine Datensegmente mehr. Alle Daten werden nun in der Datenda­tei (*.4DD) gespeichert.

10. BANKETTprofi Datensicherung

Wir empfehlen das automatische Backup mit integriertem Logbuch zu verwenden. Bitte berück­sichtigen Sie die Hinweise zur Datensicherung und gehen Sie bei der Einrichtung des BANKETTprofi Backup nach der Dokumentation im Handbuch vor (Kapitel „Sonstiges“, Thema „Backup“; Detail­lierte Informationen im Administrations-Handbuch).

11. Löschen der BANKETTprofi 9.0 Importdateien

Nach dem die 810er Exportdateien durch BANKETTprofi 9.0 vollständig in eine neue Datenbank im­portiert wurden, wurde das Importverzeichnis automatisch in „DB_Upgrade_900 importiert“ umbe­nannt. Dieses Verzeichnis wird nicht mehr benötigt und kann vom System entfernt werden.

Öffnen Sie mit dem Windows Explorer das BANKETTprofi 9.0 Installationsverzeichnis und wechseln in das Unterverzeichnis „Daten“. Löschen Sie das Verzeichnis „DB_Upgrade_900 importiert“.

12. Deinstallation der vorherigen BANKETTprofi Version

Nachdem das BANKETTprofi 9.0 Update erfolgreich durchgeführt wurde und Sie Ihre Daten ausführ­lich überprüft haben, empfehlen wir Ihnen ältere Versionen über die Windows Systemsteuerung zu entfernen. Melden Sie sich dazu am Betriebssystem als Administrator an.

Öffnen Sie das Untermenü „Software“ (bis Windows XP / Windows Server 2003) bzw. „Programme und Funktionen“ (ab Windows Vista / Windows Server 2008) in der Windows Systemsteuerung und wählen dort die bisherige BANKETTprofi Installation aus. Nachdem Sie „Ändern“ bzw. „Deinstallie­ren“ ausgewählt haben, öffnet sich das BANKETTprofi Setup.

Bestätigen Sie den Willkommens-Dialog mit „Weiter“ und wählen im nächsten Fenster „Programm entfernen“.

img_018

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie die vorhandene BANKETTprofi Installation deinstallieren möch­ten, klicken Sie im folgenden Dialog auf „Entfernen“. Die Deinstallation wird nun ausgeführt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Deinstallation erhalten Sie einen Dialog mit dem Hinweis „In­stallShield Wizard abgeschlossen“. Klicken Sie auf „Fertigstellen“ um die Deinstallation zu been­den.

Möglicherweise wurden durch die Deinstallation nicht alle BANKETTprofi 810 Verzeichnisse vollstän­dig vom System entfernt. Sie können diese Verzeichnisse anschließend über den Windows Explorer löschen.

Beispiel: C:\BANKETTprofi\BANKETTprofi_810